Leitsatz

Kleine Hand in großer Hand – geborgen, gelassen, geliebt


Wir, als Einrichtung der Ev. Erlöserkirchengemeinde Iserlohn, fühlen uns getragen vom Vertrauen, dass „unser Erlöser lebt“ (Hiob 19,25), dass Gott uns „von allen Seiten umgibt und seine Hand über uns hält“ (Psalm 139,5) und dass wir deshalb andere und uns selbst lieben können, weil Gott uns zuerst geliebt hat (1. Joh 4,19)

In Gottes Hand geborgen

Wir sehen jeden Menschen – groß oder klein – als ein von Gott geliebtes Geschöpf. Das macht die menschliche Würde aus. Die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Religion, zu einer bestimmten Nation, die individuellen Stärken und Schwächen eines Menschen, oder sein Geschlecht, spielen hierbei keine Rolle. Vor Gott sind wir alle in unserer Unterschiedlichkeit gleich wertvoll und geliebt. Daher verdient jeder Mensch eine Behandlung in Respekt und Würde.

Hand in Hand mit dem Kind

Im alltäglichen Miteinander pflegen wir einen vertrauensvollen Umgang und schaffen einen Raum der Geborgenheit und Begegnung, in dem sich jedes Kind nach seinen Möglichkeiten entfalten kann.
Wir begleiten, bilden, erziehen und fördern Kinder ganzheitlich in ihren individuellen Entwicklungs- und Lernprozessen und geben unterstützende Hilfe zur Entfaltung ihrer Persönlichkeit.
Wir helfen den Kindern, ihren eigenen Fähigkeiten zu vertrauen, mit ihren eigenen Grenzen umgehen zu können und Vertrauen zu entwickeln.

Hand in Hand mit den Eltern

In einer vertrauensvollen und von Verständnis geprägten Erziehungspartnerschaft mit den Eltern sehen wir eine wichtige Basis für die Erziehung und Begleitung der Kinder.

Hand in Hand im Team

Basis für die gute Zusammenarbeit im Team sind die christlichen Grundwerte, der gegenseitige Respekt, Kritikfähigkeit und die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung.
Qualitätsmanagement schafft hierfür die Grundlage.

Hand in Hand mit dem Träger

Wir nehmen uns füreinander und miteinander Zeit in regelmäßigen gemeinsamen Gottesdiensten und bei religiösen Festen, um Kindern die Grundwerte des christlichen Glaubens zu vermitteln.
Im Vertrauen auf Gottes Liebe erfahren wir selbst Wärme, Geborgenheit und Freude im Alltag. Dies stärkt uns und die Zusammengehörigkeit in unserer Gemeinschaft – „Hand in Hand“ gehen wir weiter für die Zukunft unserer Kinder“.